Kontakt

Bothfelder Straße 10a • 30916 Isernhagen • Tel: 0511 2614244 • Fax 0511 2614245

Spendenkonten

Hannoversche Volksbank • IBAN DE04 2519 0001 0082 0008 00 (BIC VOHADE2HXXX) • Sparkasse Hannover • IBAN DE40 2505 0180 1042 4556 65 (BIC SPKHDE2HXXX)

Advents-Loskalender 2018

Junge Philharmoniker

3. Oldtimer-Ausfahrt "Isernhagen Classic"

Wir machen Isernhagen lebenswert ...

... für alle Einwohner der sieben Isernhagener Ortschaften. Das ist unsere Vision und deshalb tun wir Gutes überall dort, wo Hilfe benötigt wird - schnell, unbürokratisch und wirkungsvoll. Seit 15 Jahren unterstützt die Bürgerstiftung Isernhagen vielfältige Hilfsprojekte und organisiert Benefizveranstaltungen in und rund um die Gemeinde Isernhagen. Sie möchten mitmachen? Wir freuen uns über Ihr Engagement, über Ihre Zeit oder über eine Spende.

Ihr Weg: »Aktuelles


Verkauf des Advents- Loskalenders startet am 01. November 2018


Foto: Eva Elblinger (von links), Marie Müller, Annette Preilowski, Stefan Rautenkranz, Uwe Wagstyl, Sandra Thurow

Nur noch wenige Tage und dann geht’s endlich wieder los. Ab 01. November ist der Kalender wie gewohnt für nur 5,- Euro in Isernhagen zu erwerben, Preise im Gesamtwert von über 10.000,- Euro warten wieder auf glückliche Gewinner.

Die Verkaufsstellen in diesem Jahr lauten:

Altwarmbüchen:

Erlen-Apotheke, Gehlhaar Baumschule, Lesenest, Libra-Apotheke, Optik-Preiß, REWE Markt, Pressecenter Bozer, TUI Reisecenter, Volksbank

Isernhagen FB:

Kulturkaffee Rautenkranz, Kiosk am Isernhagenhof,RB Edelstahldesign, Lieblingsdeko, REWE

Isernhagen HB:

Apotheke Isernhagen, Buchhandlung Böhnert, Bäckerei Rathmann, El Facon Friseur, Friseur AP Schnittpunkt

Isernhagen KB:

Bäckerei Die Drei, Zekri Gesundheitskonzepte, Heuboden

Isernhagen NB:

Cafè Mittendrin, Delphin-Apotheke, Fleischerei Handke, Gärtnerei Fischer, News und Business, Präventas Sport, Rosen Kroppen, Zahnarzt Wilkening

Neuwarmbüchen:

Kiosk Neuwarmbüchen

Kirchhorst:

Edeka Markt

Burgwedel:

Sparkasse

Paten pflanzen Bäume am „Grünen Band“

Auf Anregung der Bürgerstiftung Isernhagen sind seit 2004 exakt 71 heimische Gehölze als „Grünes Band“ gepflanzt worden. Jetzt sind weitere fünf Obstbäume hinzugekommen.


Foto: Mahmood Homajoun (von links), Jafari Ardalan sowie Masterabsolventin Mara-Carina Scheuert posieren mit Kathrin, Heidi und Dieter Fromelius für das Erinnerungsbild mit Baum. Quelle: Patricia Chadde

Friederike Thele (38) steht am Sonnabend am Rand eines Isernhagener Ackers und gräbt ein Loch für Jakob Fischer. Natürlich will sie hier keinen Menschen verbuddeln, sondern schaufelt das Pflanzloch für ein außergewöhnliches Geschenk. Zur Taufe ihrer zehn Monate alten Söhne Lutz und Joris haben die Patentanten Jana Grunwald (40) und Marina Neufang (40) die Idee der Isernhagener Bürgerstiftung aufgegriffen und für hundert Euro einen Apfelbaum spendiert. Der wird nicht anonym gesetzt, sondern im Kreise von Verwandten und Freunden eingebuddelt. Damit ist die Aktion aber noch nicht vollendet, denn auch zukünftig sollen sich die Baumpaten um „ihren“ Obstbaum kümmern und bei Bedarf gießen oder Äste zurückschneiden und natürlich ernten.

Von Taufe über Firmenjubiläum bis zum Masterabschluss gibt es schöne Anlässe, um auf Anregung der Bürgerstiftung Isernhagen einen Baum zu pflanzen und mit Freunden und Familien loszuziehen. 71 heimische Gehölze, darunter viele historische Obstsorten, stehen bereits am Grünen Band von Isernhagen und bilden beinahe eine Allee. Sonnabendnachmittag holt der Isernhagener Baumschulinhaber Michael Gehlhaar ein paar weitere Exemplare aus seinem Lieferwagen und setzt beherzt die Astschere an. „Warum machen sie denn den Baum kaputt“, fragt ein Spender mit Entsetzen in der Stimme. „Ich beschneide Zweige und Wurzeln, damit der Baum im Frühjahr nicht gleich so viel Laub versorgen muss und die Wurzeln werden durchs abschneiden zum Wachsen motiviert“, erläutert Michael Gehlhaar den Sinn des Einkürzens.

„Ich fand die Idee bezaubernd“

Andere Paten, wie Kathrin Fromelius (51), haben schon mehr Erfahrung mit der Baumpatenschaft sammeln können: „Mein Vater Dieter hat zu seinem Dienstjubiläum einen Baum geschenkt bekommen und ich fand die Idee damals schon bezaubernd“, berichtet die 51-Jährige. Heute stiftet sie einen Apfelbaum der Sorte Topaz für Tochter Mara-Carina (26), die ihren Masterabschluss in Chemie gemacht hat. Zu der Pflanzaktion sind die Großeltern Heidi (73) und Dieter (78) Fromelius sogar aus Meppen angereist und machen gleich mal ein Familienbild mit Baum. Neben dem Fromelius-Kirschbaum, der seit dem Jahr 2000 im Hasetal gedeiht, steht seit Sonnabend ein Familien-Apfelbaum in Isernhagens Feldmark. Projektleiter Michael Koch von der Bürgerstiftung Isernhagen eilt mit einer schwarzen Knorpelkirsche den Spazierweg entlang. Den Baum, den er in Händen hält, ist keine neue Spende, sondern ersetzt ein eingegangen Exemplar. Bei Friederike und Ralf (41) Thele wird das Pflanzloch gerade wieder ein bisschen verkleinert, denn „es soll ja noch was rausgucken“, scherzt Michael Gehlhaar. Anschließend dürfen Jule (2) Marlene, Greta und Anna (alle 6) einen Rand aus Erde rund um den Stamm formen, damit das Gießwasser nicht wegfließen kann. Die Kinder sind von der Aktion begeistert, spielen im Graben Verstecken und dürfen sogar die passierenden Pferde streicheln.

Zur Belohnung gibt es selbstgebackenen Laugenbrötchen

Es werden zwei erlebnisreiche Stunden, die Isernhagens Bürgerstiftung da mitten in der Landschaft initiiert hat. Sogar an den feierlichen Abschluss haben die Stiftungsmitglieder gedacht. Eva-Maria Elblinger (69) kredenzt selbst gebackene Laugenbrötchen und schenkt Getränke aus. Projektleiter Michael Koch lacht vergnügt, auch Thomas Pfleiderer und Uwe Wagstyl sind bester Laune und teilen schon mal einen Gedanken der Nachhaltigkeit mit: ein Obstbaum der Bürgerstiftung hält nämlich mindesten 50 Jahre länger als eine abgesägte Weihnachtstanne, falls jemand noch nach einer Identität stiftenden Geschenkidee suchen sollte.

Von Patricia Chadde

Senioren erholen sich vom Heimalltag

Bürgerstiftung schickt Pflegebedürftige in den Urlaub

Aufregung und Vorfreude sind groß: Sechs pflegebedürftige Senioren des Altwarmbüchener Renafan-Seniorenheims winken zum Abschied, bevor sie die Kleinbusse besteigen und in den Urlaub fahren. Zuvor werden allerdings drei weitere Mitreisende aus dem Pflegeheim Dana in N.B. abgeholt. Alle freuen sich darauf, sich zehn Tage lang am Bad Zwischenahner Meer erholen und Kraft tanken zu können für den Heimalltag. An einen Aufbruch zur Klassenfahrt erinnerte Uwe Wagstyl, Vorsitzender der Bürgerstiftung Isernhagen, die Abschiedsszenerie. Dass die Frauen und Männer, die seit Jahren in einem Pflegeheim leben, sich so auf ihren Urlaub freuten, erwärmte auch sein Herz. Bereits zum zweiten Mal ermöglicht die Bürgerstiftung Heimbewohnern aus der Gemeinde Isernhagen die Reise mit allem, was daran hängt. Begleitet wird die Reisegruppe von professionellem Pflegepersonal. Das Geld für die Urlaubsreise in einem barrierefreien Gästehaus mit direktem Zugang zum Strand des Zwischenahner Meeres stammt aus Spenden sowie dem Benefizprojekt Oldtimer-Rallye. Die Bürgerstiftung hatte die Ausfahrt im August unter dem Motto „Oldtimer fahren für Oldies“ organisiert – es war die dritte Rallye durch die nordöstliche Region. Die Stiftung trägt die Kosten für sieben der Senioren, zwei Mitreisende bezahlen ihren Aufenthalt aus der eigenen Tasche. Die sozial-therapeutische Erholungsfahrt für pflegebedürftige Personen ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bürgerstiftung, des Vereins Erholungshilfe aus Hannover, der beiden beteiligten Pflegeheime sowie der Gemeinde Isernhagen. Wagstyl hat bereits angekündigt, dass auch nächstes Jahr Pflegeheimbewohnern eine Urlaubsreise ermöglicht werden soll.


Foto: Bürgerstiftung Isernhagen

Junge Philharmoniker spielen für die Bürgerstiftung

In der voll besetzten Scheune des Isernhagenhofes hat die Junge Philharmonie der Musikschule Isernhagen und Burgwedel am späten Sonntagnachmittag das Stück „Peter und der Wolf“ präsentiert. Der Erlös aus den Eintrittskarten kommt der Bürgerstiftung Isernhagen zugute, dessen Unterstützung es zu verdanken ist, dass das Ensemble überhaupt gegründet werden konnte.


Foto: Bürgerstiftung Isernhagen

Das Konzert eröffneten die Mini-Strings, das jüngste Streicherensemble der Musikschule, mit vier Stücken, geleitet von Bettina Kober. Danach zeigte die Junge Philharmonie unter der Leitung von Jan Behnken ihr Können: Souverän spielten sie das bekannte Stück von Sergej Prokofjew; begleitet vom Hamburger Schauspieler Ulrich Bildstein, der die Geschichte dazu erzählte. „Ein musikalisches Märchen für Kinder“ kündigte die Musikschule an, und tatsächlich lauschten dem Stück im Publikum auch zahlreiche jüngere Besucher. Illustriert wurde das Konzert mit Bildern der Kinder aus dem Malkurs "Art und Weise" der Kunstschule Isernhagen. Die Junge Philharmonie hat die Musikschule 2016 gegründet. Schüler musizieren dabei Seite an Seite mit ihren Instrumentallehrern, Laienmusikern aus der Region und auch Berufsmusikern der Radiophilharmonie Hannover und der Niedersächsischen Staatsoper.

Bürgerstiftung unterstützt Jugendarbeit des WSV Altwarmbüchen

Beschaffung eines kindertauglichen Segels für den neuen Laser

Segeln in der Bootsklasse Laser wird beim WSV Altwarmbüchen groß geschrieben: Der Verein verfügt über fünf vereinseigene Laser. Die Bootsklasse Laser ist nach der Kinder-Bootsklasse Optimist die im WSV am stärksten vertretene Bootsklasse. Es existiert eine rege WSV-Lasergruppe, die gemeinsam trainiert und auch an Regatten teilnimmt. In der Vergangenheit haben sich WSV-Mitglieder schon wiederholt zur Teilnahme an der Deutschen Jugend-Meisterschaften im Laser qualifiziert. Die jüngste Laser-Jolle hat der WSV im Juni 2018 aus Vereinsmitteln für 5.000,- Euro an geschafft: Eine nur drei Jahre alte und für Regatten hervorragend geeignete Segeljolle, ausgestattet für Jugendliche. Für eine Nutzung durch noch jüngere Segler fehlte dem WSV bislang das hierzu passende Segel und Mastunterteil. Hier ist nun die Bürgerstiftung Isernhagen eingesprungen und hat die neue Laser-Segeljolle mit einem 4.7-Segel sowie dem entsprechenden Mastunterteil ausgestattet. Jetzt können auch Kinder und leichtere Jugendlichen den neuen Laser nutzen. Über die Förderung der Bürgerstiftung in Höhe von fast 700,- Euro freut sich der WSV besonders, da für die Anschaffung der gebrauchten Segeljolle eine Bezuschussung durch den Regionssportbund nicht möglich war.


Foto: WSV

Fotowettbewerb für Adventsloskalender erfolgreich abgeschlossen

Susen Strey heißt die Siegerin des ausgelobten Fotowettbewerbs. Die stolze Preisträgerin hat bisher noch nie etwas gewonnen und ist daher umso glücklicher, mit Ihrer Fotografie die Bürgerinnen und Bürger aus Isernhagen mit deutlichem Vorsprung überzeugt zu haben. Die Aufnahme zeigt den zugefrorenen See in Altwarmbüchen, das Foto wurde im Winter 2017 von Frau Strey erstellt. „Eigentlich wollte ich nur Fotos von meiner Tochter erstellen, doch dann war ich so fasziniert von der Schönheit des zugefrorenen Sees, dass ich dem Moment Dauer geben wollte“, so Susen Strey zur Entstehung des Bildes. Besonders freut sich das Projektteam vom legendären Adventsloskalender, dass nun erstmals als Titelmotiv der Altwarmbüchener See von seiner schönsten Seite zum Einsatz kommen wird. Der Kalender wird auch in diesem Jahr wieder in einer Auflage von 4000 Stück gefertigt und die Erlöse aus dem Verkauf fließen 1:1 in ein regionales Projekt der Stiftung. „Jeder innerhalb des Projektteams arbeitet selbstverständlich ehrenamtlich, für uns steht die Freude an der Stiftungsarbeit sowie der freundschaftliche Umgang miteinander immer an 1. Stelle“, freuen sich alle Beteiligten. Die Gewinnerin bekommt als zusätzliches Dankeschön ein kleines Präsent im Wert von 100,- Euro überreicht, ein Gutschein für einen Foto-Workshop soll das Talent von Frau Strey weiter fördern.


Sandra Thurow (links) und Susen Strey bei der Übergabe des Gutscheins am 06. September 2018

Ab dem 01. November 2018 ist der Adventsloskalender dann wieder bei den bekannten Verkaufsstellen in Isernhagen für nur 5,- Euro erhältlich, Gewinne im Gesamtwert von 10.000,- Euro erwarten die Bürgerinnen und Bürger auch wieder in diesem Jahr. „Wir freuen uns schon sehr auf den diesjährigen Abverkauf und sind sicher, dank Frau Strey erneut ein attraktives Kalendermotiv zu präsentieren. Wir wünschen allen Teilnehmern schon jetzt viel Glück mit Ihrer Losnummer“, so Sandra Thurow von der Bürgerstiftung Isernhagen.

3. Oldtimer-Ausfahrt wieder ein großer Erfolg

Was für Ereignis, der MSC der Polizei Hannover e.V. im ADAC in Kooperation mit der BürgerStiftung Isernhagen gaben am 18. August 2018 den Startschuss zur 3. Isernhagen Classic! Die Ausfahrt für klassische Fahrzeuge mit viel Liebe zum Detail wurde erneut sehr professionell durchgeführt und war für alle Beteiligten wieder ein tolles Erlebnis.

Bericht vom MSC der Polizei Hannover e.V. im ADAC(externer Link)

HERZLICHEN DANK nochmal an den MSC der Polizei Hannover e.V. im ADAC für die tolle Organisation!

+ + + MITMACHEN UND VOTEN + + +

Fotowettbewerb für den Advents-Loskalender 2018

Wir freuen uns sehr, dass wir nach unserem Aufruf vom 11. Juni so viele schöne Bilder für den Fotowettbewerb erhalten haben. Die Auswahl fällt nun jedoch schwer, welches Motiv soll in diesem Jahr auf dem Advents-Loskalender erscheinen?

Wir können uns nicht entscheiden und bitten daher um Unterstützung!!!

Voten Sie also bis zum 12. August 2018 auf der Facebook Seite der vm-creativ GmbH mit, die 3 Motive mit den meisten LIKES werden von einer Fachjury bewertet und eines der Motive wird gewinnen!!! Los gehts......Bild anklicken und gleich voten bei Facebook


Weitere Auskünfte zum Projekt erteilt Ihnen gerne jederzeit Sandra Thurow (geb. Bartölke), sandra.thurow@buergerstiftung-isernhagen.de.

Die Bürgerstiftung Isernhagen hat einen neuen Vorstand

Der Stiftungsrat der Bürgerstiftung Isernhagen hat in seiner Sitzung vom 19.06.2018 einen neuen Vorstand gewählt. Der Vorstand besteht ab dem 01.07.2018 aus Uwe Wagstyl (Vorsitzender), Thomas Pfleiderer (Stellv. Vorsitzender) und Oliver Mengershausen. Neue Sprecherin des Stiftungsrats wird Marita Mensching, neue stellvertretende Sprecherin Sandra Thurow. Die Bürgerstiftung Isernhagen ist dem bisherigen Vorstand für seine langjährige und erfolgreiche Arbeit sehr dankbar. Dem großen ehrenamtlichen Einsatz des bisherigen Vorstands ist es zu verdanken, dass die Bürgerstiftung Isernhagen auch heute gut aufgestellt ist.

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten!

+ + + JETZT MITMACHEN + + +l

Bereits vor dem offiziellen Sommerbeginn am 21. Juni starten für das Adventsloskalender Team der Bürgerstiftung Isernhagen die Vorbereitungen für den diesjährigen Kalender. Unter dem Motto „20 Jahre Bürgerstiftung Isernhagen“ möchte das Projektteam in diesem Jahr die Bürgerinnen und Bürger aus Isernhagen in die Motivgestaltung mit einbeziehen und richtet daher erstmals einen Fotowettbewerb aus.

Ob Schnappschuss oder Nahaufnahme, ob Tier- oder ein Landschaftsmotiv, ob mit Einweg- oder Spiegelreflexkamera geschossen, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Alle Hobbyfotografen/-innen können ab sofort ihre schönsten Bilder aus Isernhagen einsenden und gewinnen. Von Vorteil ist, wenn das Motiv winterliche oder auch weihnachtliche Elemente aufweist. Das Einreichen der Fotos ist bis spätestens 06. Juli 2018 möglich. Der Gewinner des ersten Platzes darf sein Foto dann als Titelmotiv des legendären Adventsloskalenders bewundern, ca. 4000 Stück werden auch in diesem Jahr wieder produziert und für einen guten Zweck verkauft. Außerdem möchten wir uns beim Gewinner zusätzlich noch mit einem kleinen Präsent im Wert von 100,- Euro für das Engagement bedanken.

„Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und sind schon ganz gespannt auf die Vielseitigkeit der Motive. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück“, freut sich das Projektteam.

Die Bilder müssen als digitale Datei per E-Mail an sandra.thurow@buergerstiftung-isernhagen.de oder auf einem Datenträger per Post an die vm-creativ GmbH, z.H. Sandra Thurow, Burgwedeler Str. 32c in 30657 Hannover eingesendet werden. Jeder Teilnehmer kann mit maximal 3 verschiedenen Fotos an dem Wettbewerb teilnehmen. Auch kreative Fotos werden gern genommen, z.B. wenn Bildteile hinzugefügt oder entfernt wurden (Composing). Das Projektteam der Bürgerstiftung Isernhagen wählt unter allen Einsendungen drei der schönsten Bilder aus und dann ist die Fachjury gefragt!

Weitere Auskünfte zum Projekt erteilt Ihnen gerne jederzeit Sandra Thurow, sandra.thurow@buergerstiftung-isernhagen.de.


Foto: Sandra Thurow

20-Jahrfeier der Langenhager Tafel

Am 12.05.2018 fand auf dem Gelände der Langenhagener Tafel die Feier zu ihrem 20-jährigen Bestehen statt. Es waren etwa 100 Gäste anwesend, inklusive Vertreter der überregionalen Organisation der Tafel und einige Vertreter aus Politik und Verwaltung.

Das Programm wurde durch eine Begrüßung der geladenen Gäste durch die Vorsitzende Jutta Holtmann eingeleitet. Es folgte ein launiger Beitrag des Künstlers Matthias Brodowy, der darin gipfelte, dass er empfahl, nicht so viel darüber nachzudenken, ob die öffentliche Hand für etwas zuständig ist oder nicht, wenn es um solche sozialen Leistungen geht, wie die Tafel sie erbringt, sondern man solle „einfach machen“...
Als Gäste konnte man beispielsweise den Staatsminister im Kanzleramt Hendrik Hoppenstedt, den Bürgermeister der Wedemark Helge Zychlinski sowie das Mitglied im Niedersächsischen Landtag Rainer Fredermann dort antreffen. Für das leibliche Wohl der geladenen Gäste war gesorgt.

Die Bürgerstiftung Isernhagen wurde durch Eva Elblinger, Günter Rinne und Joachim Wegener vertreten. Seit vielen Jahren unterstützt die Bürgerstiftung Isernhagen die Tafel, mit tatkräftiger Hilfe sowie mit finanziellen Mitteln. Es wurden insgesamt 8 Reden gehalten, in denen die Verdienste der Talel Langenhagen allgemein und die der einzelnen Gruppen mit ihren verschiedenen Tätigkeitsfeldern hervorgehoben wurden. Die Dankesworte der Bürgerstiftung Isernhagen (Joachim Wegener) wurden durch die Übergabe eines Schecks über 500€ begleitet. Besonders wurde in diesem Zusammenhang auch auf die hervorragenden Leistungen von Frau Jutta Holtmann abgehoben. Nach ca. 3 Stunden wurde die sehr gelungene Veranstaltung von Frau Holtmann beendet.

Muttertagsfrühstück für die Mitarbeiter der Tafel Altwarmbüchen

Am 15.05.2018 fand um 10:00 Uhr in der Bäckerei Jasiek in Altwarmbüchen ein Muttertagsfrühstück für die Mitarbeiterinnen - mit Herren - der Aussenstelle Altwarmbüchen der Langenhagener Tafel statt. Um den Einsatz der Helferinnen und Helfer zu würdigen, wurde das Frühstück komplett von der Bürgerstiftung Isernhagen übernommen. Joachim Wegener bedankte sich im Namen der Bürgerstiftung für den selbstlosen Einsatz der Helferinnen und Helfer bei dieser wichtigen ehrenamtlichen und gemeinnützigen Arbeit.

3. Isernhagen Classic


Klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild.

Am 18. August geht es wieder an den Start - in diesem Jahr - zur "3. Isernhagen Classic".

Weitere Informationen

Bürgerstiftung übernimmt Schirmherrschaft und unterstützt das 18. Benefizkonzert zugunsten von Hilfsprojekten in Sri Lanka


Klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild.

Für das 18. Benefizkonzert der Capella Corviniensis aus Northeim hat die Bürgerstiftung erneut die Schirmherrschaft übernommen und einen Scheck in Höhe von 500 Euro an die Schulleiterin des Gymnasiums, Frau Bielefeld überreicht. Mit diesem Geld wird u.a. der Bus mit Anhänger bezahlt, mit dem das Orchester aus Northeim anreist. Der Anhänger wird zum Transport der Instrumente benötigt.

Neue Pfandbox bei REAL


Klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild.

Am 1. Februar 2018 wurde die Pfandbox bei REAL erneuert. Die Bürgerstiftung Isernhagen leert die Box regelmäßig und stellt den Erlös der Langenhagener Tafel für die Ausgabestelle Altwarmbüchen zur Verfügung. Sie als Kunde haben hier eine einfache Möglichkeit der Sofortspende und verlassen den Markt mit einem guten Gefühl.
Wir danken Allen, die diese Aktion unterstützen. Im Jahr 2017 sind auf diese Weise fast 450 € für die Tafelkunden zusammen gekommen.

Neujahrsempfang mit Vergabe des Ehrenpreises


Klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild.
Foto: Jarolim-Vormeier HAZ 31.01.2018

Am 29.01.2018 hatte die Bürgerstiftung zum Neujahrsempfang eingeladen. Den Ehrenpreis erhielt Dr. Thomas Stock (links) für sein langjähriges Engagement bei der Organisation des Benefizgolfturniers. Vorstand Andreas Kellner übergibt den Preis.
Mehr...