Kontakt

Dorfstraße 26c • 30916 Isernhagen (05139) 9589565 (03222) 1616070 info@buergerstiftung-isernhagen.de

Spendenkonten

Hannoversche Volksbank • IBAN DE04 2519 0001 0082 0008 00 (BIC VOHADE2HXXX) • Sparkasse Hannover • IBAN DE40 2505 0180 1042 4556 65 (BIC SPKHDE2HXXX)

Preisträger Stipendium und Förderpreis

Oldtimer-Rallye Isernhagen Classics

"Baumpflanzaktion" der Bürgerstiftung

Wir machen Isernhagen lebenswert ...

... für alle Einwohner der sieben Isernhagener Ortschaften. Das ist unsere Vision und deshalb tun wir Gutes überall dort, wo Hilfe benötigt wird - schnell, unbürokratisch und wirkungsvoll. Seit 15 Jahren unterstützt die Bürgerstiftung Isernhagen vielfältige Hilfsprojekte und organisiert Benefizveranstaltungen in und rund um die Gemeinde Isernhagen. Sie möchten mitmachen? Wir freuen uns über Ihr Engagement, über Ihre Zeit oder über eine Spende.

Ihr Weg: » Projekte » Bildung & Jugend »Jugendtreff in NB und HB

Jugendtreff in NB und HB

Um die Flüchtlingskinder, die die Grundschulen in NB und in HB besuchen, beim Spracherwerb zu fördern und bei den Hausaufgaben zu unterstützen, engagiert sich die Bürgerstiftung bei zwei Projekten in den Jugendtreffs in NB und HB.
Kooperationspartner ist zum einen die Gemeinde Isernhagen, die die Räumlichkeiten der Jugendtreffs zur Verfügung stellt und die betreuenden Sozialarbeiter bezahlt.
Zum anderen engagiert sich der Verein „Business for Kids“ e.V. aus Hannover, der die hälftigen Kosten für eine Sprachlernkraft und für einen Mittagssnack übernimmt. Die andere Hälfte wird von der Bürgerstiftung getragen.

Die Flüchtlingskinder werden nach der Schule abgeholt und gehen in die Jugendtreffs. Dort wird zunächst ein Mittagssnack zubereitet und gemeinsam gegessen. Danach werden unter Anleitung die Hausaufgaben erledigt und es kann gespielt werden. Während der gesamten Zeit ist eine Sprachlernkraft bei den Kindern und unterstützt diese beim Spracherwerb.

Weitere Informationen zum Verein „Business For Kids“ unter
http://www.business-for-kids.de/de/

Siehe auch:


Sprachbarrieren werden im Jugendtreff "weggekocht"
(Nordhannoversche Zeitung vom 16.07.2015)